6.12.2022, Dienstag 19 Uhr
Teil 7 der Lese-Reihe WOFÜR ICH WORTE HABE
Dana Ranga 
liest aus „STOP – Die Pausen des Sisyphos“

Die Ereignisse während der Zeit der Pandemie haben uns veranlasst, im 2. Halbjahr 2022 einen inhaltlichen Schwerpunkt auf Krisen-Situationen zu legen. Dabei suchen wir keine explizite Auseinandersetzung mit der Corona-Krise. Vielmehr beschäftigen uns existentiell bedrohliche Situationen, denen jede* Einzelne plötzlich ausgeliefert sein kann. Uns interessieren unterschiedliche künstlerische Ansätze, diese Zustände zu erforschen und zu thematisieren, sowohl in der Bildenden Kunst als auch in der Literatur.
Die Lesereihe WOFÜR ICH WORTE HABE wird durch den Deutschen Literaturfonds aus Mitteln von Neustart Kultur gefördert.
Die Lesereihe WOFÜR ICH WORTE HABE wird maßgeblich zwei Ausstellungen begleiten, die wir ab September 2022 zeigen:  außer sich – inner ich, part I und II.

DANA RANGA

STOP-DIE PAUSEN DES SISYPHOS, Matthes & Seitz, 2022

Sowohl in ihren Dokumentarfilmen als auch in ihren Texten legt die 1964 in Bukarest geborene Dana Ranga die Poesie der Wirklichkeit frei. Sie verzichtet auf Fiktion, auch auf Lyrik, obwohl sie eine Lyrikerin genannt wird. Wie ihre Dokumentarfilme Gedichte sind, so sind ihre Gedichte Dokumentationen. Dana Ranga dokumentiert Haltungen und Fragen und Ist-Zustände des Seins. Nun erscheint ihr erster Gedicht-Band, den sie ursprünglich noch auf rumänisch geschrieben hat, in der deutschen Übersetzung von Ernest Wichner.

Dana Ranga ist 1964 in Bukarest geboren. In ihrer Heimatstadt studierte sie Medizin. Nach ihrem Umzug nach Berlin 1987 studierte sie Semiotik, Kunstgeschichte und Filmwissenschaft an der Freien Universität. Sie übersetzte Lyrik aus dem Rumänischen und Englischen und veröffentlichte eigene Texte in internationalen Literaturzeitschriften. Außerdem arbeitete sie als Rundfunkautorin. Außerdem schuf Dana Ranga einige Dokumentarfilme wie die vielfach ausgezeichnete East Side Story und Story (über den Astronauten Story Musgrave).

STOP-DIE PAUSEN DES SISYPHOS, Matthes & Seitz, 2022
www.instagram.com/dana.ranga

Eintritt: 5 Euro/erm. 3 Euro

Beim Besuch der Ausstellungen und Veranstaltungen besteht eine FFP2-Masken-Empfehlung und Abstandsgebot.