1.12.2022, Donnerstag 19 Uhr
Teil 6 der Lese-Reihe WOFÜR ICH WORTE HABE
Isobel Markus 
liest aus „Der Satz“

Die Ereignisse während der Zeit der Pandemie haben uns veranlasst, im 2. Halbjahr 2022 einen inhaltlichen Schwerpunkt auf Krisen-Situationen zu legen. Dabei suchen wir keine explizite Auseinandersetzung mit der Corona-Krise. Vielmehr beschäftigen uns existentiell bedrohliche Situationen, denen jede* Einzelne plötzlich ausgeliefert sein kann. Uns interessieren unterschiedliche künstlerische Ansätze, diese Zustände zu erforschen und zu thematisieren, sowohl in der Bildenden Kunst als auch in der Literatur.
Die Lesereihe WOFÜR ICH WORTE HABE wird durch den Deutschen Literaturfonds aus Mitteln von Neustart Kultur gefördert.
Die Lesereihe WOFÜR ICH WORTE HABE wird maßgeblich zwei Ausstellungen begleiten, die wir ab September 2022 zeigen:  außer sich – inner ich, part I und II.

ISOBEL MARKUS

DER SATZ, Quintus-Verlag, 2022

Eine Reise in die frühere Heimat, Erinnerungen an eine wilde Kindheit in der Lüneburger Heide, Abenteuer mit den Brüdern Mick und Joon und der Freundin Tati, das immer unerklärlichere Verhalten der Erwachsenen, versteckte Hütten im Wald, spleenige Dorfbewohner, Sommertage in der Kiesgrube, die erste Liebe, vor den Erwachsenen geheim gehaltene Erlebnisse – und ein tragisches Ereignis, das damals, vor dreißig Jahren, alles veränderte und das Stück für Stück in das Gedächtnis von Linda, der Ich-Erzählerin, zurückkehrt. Soll sie sich zumuten, ein bestimmtes inneres Kästchen mit Erinnerungen zu öffnen oder soll sie es geschlossen halten? Isobel Markus Romandebüt handelt von Verdrängung, Sprachlosigkeit und Schuldgefühlen, von Zumutungen und Entscheidungen, die, so klein sie auch zu sein scheinen, einen folgenreichen Einfluss auf Lebenswege haben können.

Die Berliner Salonniere und Autorin Isobel Markus wurde 1978 in Celle geboren. In Berlin studierte sie Anglistik/Amerikanistik und Bibliothekswissenschaft. Ihre Texte für die taz Kolumne „Berliner Szenen“ erschienen 2021 im Quintus-Verlag und nur ein Jahr später ihr erster Roman „Der Satz“.

DER SATZ, Quintus-Verlag, 2022
www.instagram.com/isobelmarkus

Eintritt: 5 Euro/erm. 3 Euro

Beim Besuch der Ausstellungen und Veranstaltungen besteht eine FFP2-Masken-Empfehlung und Abstandsgebot.