20.9.2022, Dienstag 19 Uhr | Insel lesen
Poetische Positionen von Sabine Schiffner und Şafak Sarıçiçek
– Veranstaltung in Kooperation mit dem Quintus-Verlag

Sabine Schiffner
Safak Saricicek
Şafak Sarıçiçek

Quintus Verlag Berlin

Mit der 1965 in Bremen geborenen Lyrikerin Sabine Schiffner und dem 1992 in Istanbul geborenen Autor Şafak Sarıçiçek treffen sehr verschiedene literarische Sounds aufeinander.

Sowohl Schiffners bildhafte, erzählerische Gedichte als auch Sarıçiçeks fiebrige, vom französischen Surrealismus inspirierte Texte brechen gewohnte Wahrnehmungen auf und erkunden die Möglichkeiten der Sprache.

Bereits im vergangenen Jahr war Şafak Sarıçiçek mit seinem Gedichtband „Im Sandmoor ein Android“ in der INSELGALERIE zu Gast. In diesem Jahr stellt er ein Prosafragment aus seiner Werkstatt vor.

Sabine Schiffner, geboren 1965 in Bremen, Studium der Theaterwissenschaften und Germanistik in Köln, lebt und arbeitet auf Mallorca. Ihr Debütroman »Kindbettfieber« erschien im S. Fischer Verlag und wurde mit dem Jürgen-Ponto-Preis 2005 ausgezeichnet. Zuletzt erschien der Gedichtband »male«. Für ihre Gedichte erhielt sie u.a. den Martha-Saalfeld-Förderpreis.

Şafak Sarıçiçek wurde 1992 in Istanbul geboren. In Kopenhagen und Heidelberg studiert er Jura. Im Sommer 2021 erhielt er den Preis der Heidelberger Autor:innen.

2017 veröffentlichte er einen ersten Gedichtband. „Spurensuche“ ist im Elif Verlag erschienen. Seither veröffentlichte er zahlreiche weitere Gedichtbände.

Eintritt: 5 Euro/erm. 3 Euro

Beim Besuch der Ausstellungen und Veranstaltungen besteht eine FFP2-Masken-Empfehlung und Abstandsgebot.