14.12.2021, Dienstag, 19 Uhr  | Kaśka Bryla
„Der rote Affe“

Ein Schwarm sind wir

Der Titel dieser besonderen, einmaligen Lesereihe in der INSELGALERIE ist eine Gedichtzeile des Lyrikers ŞafakSarıçiçek.
Es ist die erste Zeile seines Gedichts: Mnemosyne. Mnemosyne ist in der griechischen Mythologie die Muse oder Göttin der Erinnerung.
Um die Notwendigkeit des Erinnerns geht es in den Texten dieses Autor:innen-Schwarms, den wir im letzten Viertel des Jahres 2021 willkommen heißen.
Eintritt: 5 Euro/ermäßigt 3 Euro | Anmeldungen bitte unter: schwarm@inselgalerie-berlin.de

Kaśka Bryla

Residenz Verlag, 2020

„Roter Affe“ erzählt über geteilte Geschichte, Verrat und die Macht der Freundschaft. Mutig und lustvoll verknüpft Kaśka Bryla in ihrem ersten Roman die großen Fragen von Schuld und Vergebung, von Gut und Böse mit einer unerwarteten Liebesgeschichte zu einer mitreißenden Road Novel.

„Kaśka Brylas Schreiben ist wahrhaftig, intensiv, raumgreifend und in seiner unverblümten Direktheit manchmal geradezu verstörend.“ Julya Rabinowich

Kaśka Bryla, 1978 in Wien geboren und zwischen Wien und Warschau aufgewachsen. Studium der Volkswirtschaft in Wien, danach Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, wo sie 2015 die Literaturzeitschrift und das Autor_innennetzwerk PS:Anmerkungen zum Literaturbetrieb/Politisch Schreiben mitbegründete, zu deren Redaktion sie seitdem gehört.

Kaśka Bryla war Redakteurin des Monatsmagazins an.schläge und erhielt 2013 das START-Stipendium sowie 2018 den Exil Preis für Prosa. Sie gab Kurse zu Kreativem Schreiben in Gefängnissen, für geflüchtete Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund, 2019 inszenierte sie an der Schaubühne Lindenfels in Leipzig die Reihe Szenogramme. „Roter Affe“ ist ihr erster Roman.

Quelle: Residenz-Verlag Wien

EIN SCHWARM SIND WIR – PART 1

Hier finden sie alle auf einen Blick.

EIN SCHWARM SIND WIR – PART 2

Hier finden sie alle auf einen Blick.

Die Lesereihe: Ein Schwarm sind wir* wird durch den Deutschen Literaturfonds aus Mitteln von Neustart Kultur finanziert.
Den Büchertisch stellt die Friedrichshainer Buchhandlung lesen und lesen lassen.

Bitte beachten Sie, das ab 15. November auch für die INSELGALERIE die 2G-Regel gilt!
Halten Sie dafür
bitte Ihren Nachweis bereit!